Gruppenübergreifende Angebote und Teilöffnung

Zur frühkindlichen Erziehung und Bildung im Kindergarten gehören die Hinführung zur Selbständigkeit, Gemeinschaftsfähigkeit und Lernfreude. Während der Gruppenzeit dürfen sich die Kinder, nach Absprache, im Flur an der Kletterwand zum Spielen treffen. Bei dieser Teilöffnung hat das Kind unter anderem die Möglichkeit, seinem Bewegungsdrang nachzukommen und Kontakte zu knüpfen. Auch beim täglichen Spiel in unserem Garten werden diese Kontakte weiter vertieft. Die Kinder erfahren so ein vielfältiges Angebot und lernen alle Erzieherinnen kennen.

Ganzheitliche Förderung geschieht bei uns in der altersgemischten Gruppe und ist eine Balance zwischen Spielen und Lernen. Im freien Spiel kann sich das Kind selbst entdecken, selbst entscheiden und Beziehungen zu anderen Kindern aufbauen. 
 
Unsere Feste, wie z.B. Fasching, Sommerfest, St. Martin und Weihnachten, sowie Ausflüge und Wanderungen können von allen Gruppen gemeinsam geplant und durchgeführt werden. Aktionen wie Elternabende begehen wir ebenfalls gemeinsam. Dies fördert die Zusammengehörigkeit und trägt dem Kennenlernen bei. Dadurch herrscht in unserem Haus eine familiäre Atmosphäre und hilft auch Ihnen als Eltern, dass Sie sich schnell zurechtfinden werden.

In variablen Zeitabständen werden den Kindern frei wählbare, gruppenübergreifende Projekte angeboten, sie können dann selbst entscheiden, ob sie teilnehmen möchten. Bei pädagogischen Angeboten und Bewegungseinheiten können selbständig Entscheidungen getroffen werden. Was und mit wem sie sich beschäftigen wollen, steht den Kindern frei. In Form gezielter Angebote werden die Kinder altersgemäß gefördert und neben dem Lernerfolg werden Freude und Interessen geweckt.

 

Durch dieses differenzierte Arbeiten in Kleingruppen wird außerdem die Gesamtsituation in den Gruppen "entzerrt".